2.Querfilmein

erstellt am: 28.07.2006 | von: kultur | Kategorie(n): 2006

2. Querfilmein Kurzfilmfestival

Aus der Kurzfilmnacht vor zwei Jahren wurde nunmehr ein Kurzfilmwochenende.

Am Freitag (28. Juli) wurden Kurzfilme aus allen europäischen Ländern gezeigt (mit freundlicher Unterstützung der Interfilm Berlin). Die Filme haben teilweise große internationale Auszeichnungen bekommen und bieten einen guten Einblick in die europäische Kurzfilmszene.

Am Samstag (29. Juli) waren die einheimischen Kurzfilme an der Reihe. Die Ausschreibung ergab Bewerbungen aus allen Bereichen des Kurzfilms – vom Dokumentar- bis zum Kunstfilm. Das Publikum verlieh im Anschluss den Querfilmeinpreis (von Mario Gasser).

Nicht zuletzt durch die Kulturkreisbar vor dem alten Lichtspielhaus wurde das Event zu einem Gesamterlebnis.

Es erwartete das Publikum ein spannendes Kurzfilmwochenende im alten Lichtspielhaus hinter dem Musikpavillon am Kirchplatz.

Alle Details über die Filmemacher und deren Kurzfilme können Sie in unserem Folder nachlesen: Folder downloaden

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.querfilmein.com.
Intensiv wurde im Anschluss an das Bildhauersymposium auf der Zugspitze das Event im alten Lichtspielhaus vorbereitet. Neben dem Aufbau durfte Werbung natürlich auch nicht fehlen. Die Werbung hat sich gelohnt, war die Filmnacht am Samstag doch ausverkauft.
Bedanken möchten wir uns bei Bildhauer Mario Gasser für den Querfilmein-Preis aus Holz.
And the winner is… Sascha Ivanenko
Das Publikum bewertete die Filme. Das Ergebnis war besonders für Platz 2 und 3 sehr knapp.

1. Platz: Sascha Ivanenko mit „Das Tor“
2. Platz: Julia Schurda mit „Reflection“
3. Platz: Stefan Hohenegg und Co mit „Risin‘ High“

Wir gratulieren allen Filmemachern zu dem tollen eingereichten Filmmaterial. Wir würden uns freuen, wenn wir auch das nächste Mal Filme von den bisherigen Filmemachern zur Verfügung gestellt bekommen würden.
Besonderen Dank gebührt auch dem ältesten Filmer: Bertl Pirker. Er war derjenige, der stets Ehrwald im Film festgehalten hat.

Es wird sicherlich ein drittes Querfilmein geben. Deshalb möchten wir alle, die Lust haben, herzlich einladen, mit zu machen.