Monat: August 2015

Esperanto 2015

Esperanto 30. Juli - 2. August 2015 Das diesjährige Festival steht unter dem Motto "miteinander Leben" und ladet alle ein mitzumachen, sei es als Mitwirkender oder als Besucher. "Miteinander Leben" zielt nicht nur auf "multikulti" ab sondern auch auf die verbindenden oder trennenden Themen der Generationen. Deshalb werden auch verschiedene Projekte laufen, die auch unsere Kinder und Jugendliche angsprechen. Besonders hinweisen möchten wir noch auf die Eröffnung des Festivals am Donnerstag. Nach der Bürgermusikkapelle Ehrwald wird die Formation Iris(h) keys Gäste zu sich auf dei Bühne bitten. Musiker aller Genres sind eingeladen mitzumachen. Speisen aus Ländern wo die Menschen derzeit nicht mehr in Frieden leben können, werden uns an diesem Abend von ihnen gereicht. Der Erlös geht an die Flüchtlingshilfe. Das Festival soll uns vor allem mit seinem bunten Musikprogramm Lebensfreude vermitteln und wir ersuchen euch uns auch zu besuchen, sollte die Sonne nicht so lachen, gerade dann gibt es einen Grund es sich so richtig gut gehen zu lassen. Wir sind ja unter Dach. Ihr Kulturkreis-Obmann Herbert Fuchs

6pm your local time – Europe

1. August 2015 ab 18 Uhr 6pm your local time - Europe: Material graving Virtual-Endo-Exo Views Unter dem Motto "6pm your local time Europe" eröffnet der Kulturkreis Ehrwald zusammen mit der mobilen Jugendarbeit Ehrwald- Lermoos seine erste Ausstellung in diesem Jahr. Im alten Lichtspielhaus in Ehrwald zeigen der österreichische Bildhauer Mario Gasser und die deutsche Spezialistin für Medienkunst, Dr. Annette Hünnekens, was es heißt, mit der harten Realität aus Holz und Stein oder einfach nur mit immateriellem Datenmaterial zu "schnitzen". Dass Ergebnis wird sichtbar in den unterschiedlichen Ansichten ihrer Arbeiten, die beim Wechsel des Standpunktes entstehen. Dabei zeigen die virtuellen Innenansichten vertraute Eindrücke von Materialität und Dynamik, wo hingegen die Materialität von Holz und Stein in den Auskerbungen und Kanten der Skulpturen in nächster Nähe atmosphärisch verschwindet. Trotz ihrer vollkommen verschiedenen Werkzeuge erinnern ihre Ergebnisse an eine Vielzahl gemeinsamer Ikonen der Kulturgeschichte als Teil unseres globalen Bildgedächtnisses. Die Eröffnung findet zeitgleich mit mehr als 200 weiteren Kulturveranstaltungen in ganz Europa statt. Per Twitter und Instagram werden die Eindrücke und Bilder ihrer Events nach Brescia gesendet, wo sie in einer Videoinstallation im dortigen Schloß in Echtzeit zu sehen sind. (Twitter: @KulturkreisO; Instagram: KulturkreisO). Das Projekt ist ein Format des Kulturzentrums Link...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen