Paula Ludwig

erstellt am: 24.05.2006 | von: kultur | Kategorie(n): 2006

Paula Ludwig – Ihr Leben im Werk

„Bitte auf Lebenslauf verzichten! Mein Leben war viel zu großartig, als dass ich es in kurze Formeln bringen könnte: geboren am 5.1. 1900 in Vorarlberg – gestorben hundertmal voraus – aus Berlin emigriert 1933 – aus Tirol geflohen 1938 – aus Paris geflohen 1940 – 13 Jare Brasilien – 1953 Heimkehr fatal!“

Soweit Paula Ludwig selbst. Was die Dichterin in ihrer eigenen Kurzbiographie verschwiegen hat, hat sie in ihren Werken niedergeschrieben: ihre Liebe zu Ivan Goll, die beständige Sorge als alleinerziehende Mutter, ihr Leben und ihre schriftstellerische Tätigkeit in Ehrwald, ihre Arbeit an den Münchner Kammerspielen, usw.

Die Schauspielerinnen Katharina von Harsdorf und Heidi Lehnert stellten in einer szenischen Lesung Paula Ludwig vor.

Heidi Lehnert, 1982 in Bamberg geboren, erhielt eine private klassische Gesangsausbildung und sammelte erste Bühnenerfahrungen beim Opernstudio der Region Nürnberg, in Theater- und Improgruppen. Seit 2001 ist sie Ensemblemitglied am Brentano-Theater, Bamberg. Neben diversen Programmen und Lesungen übernahm Lehnert die Titelrolle im Melodram „Ariadne auf Naxos“ mit der Gruppe „musica canterey“. Sie führte Regie bei „Die Unterrichtsstunde“ von Ionesco bei den Romanischen Theatertagen der Universität Bamberg an der sie auch eine Dozentenstelle für Dramatisches Gestalten hat. Im Herbst 2006 beendet Lehnert ihre Ausbildung an der Neuen Münchner Schauspielschule.

Katharina von Harsdorf, Jahrgang 1983 wuchs in Weilheim auf. Nach dem Abitur übernahm sie mehrere Regieassistenzen, darunter beim Theatersommer Fränkische Schweiz und am Weilheimer Stadttheater. Dort spielte sie von Brecht und „Der Hauptmann von Köpenick“ von Carl Zuckmayer. Augenblicklich wirkt sie in einem Kurzfilm für den Bayrischen Rundfunk mit. Im Oktober 2006 macht sie ebenfalls ihren Abschluss an der Neuen Münchner Schauspielschule.
Veranstaltet wurde die szenische Lesung in einer Kooperation von Kulturkreis und Öffentlicher Bücherei Ehrwald im Gasthof „Zum Heiligen“ im Ehrwalder Unterdorf.